Die neue Kulturreferentin und damit Ansprechpartnerin für das Theater der Jugend, Prof. Claudia Reich, lädt alle am Theater interessierten SchülerInnen sowie deren Freunde und Angehörige ein, das diesjährige Angebot für die verschiedenen Jahrgänge zu prüfen und ein Abonnement ins Auge zu fassen. Als begeisterte Abonnentin seit mehr als zwanzig Jahren würde sie sich über reges Interesse und zahlreiche TheaterbesucherInnnen aus unserer Schule freuen!

Die Informationsfolder mit Anmeldecoupons sind in den 1.-3. Klassen bereits verteilt, die restlichen Klassen werden so rasch wie möglich versorgt werden. Es gibt noch Broschüren aller Schulstufen für „Spätentschlossene“, die bei der Referentin zu haben sind.

Die Anmeldungen werden ab sofort gerne persönlich entgegen genommen (vor acht Uhr bzw. in großen Pausen), bei einer weiteren Runde durch die Klassen (gegen Ende der 2. Schulwoche) können die Abschnitte ebenfalls abgegeben werden. Da die Theatersaison bereits im Oktober beginnt, wollen wir die Anmeldungen möglichst rasch weiterleiten, um nicht zu lange auf die ersten Karten warten zu müssen.

WICHTIG:              Bitte zu beachten, dass neben den Angaben, die bei der Anmeldung anzugeben sind, eine handschriftliche Ergänzung nötig ist.                                                                   Jede/r Abonnent/in kann zwischen mehreren Möglichkeiten wählen:

  1. Alle Tage – die Vorstellungen können dann an jedem Tag der Woche und am Wochenende stattfinden
  2. Sa, So oder auch Fr,Sa,So – in diesem Fall sind alle Vorstellungen am Wochenende
  3. nicht am xx, xx, xx – es ist möglich, einen oder mehrere Wochentage zu blockieren, an denen man dann keine Theatervorstellungen haben kann

Bitte eine dieser drei Wahlmöglichkeiten zusätzlich am Anmeldeabschnitt vermerken!!!

 

Nach der Anmeldung werden die AbonnentInnen zu gegebener Zeit einen Erlagschein erhalten, mit der Bitte um Einzahlung des errechneten Gesamtbetrages. Bei vom Theater der Jugend zugekauften Vorstellungen kann es unter Umständen zu Nachzahlungen kommen (vgl. Informationsfolder), die dann im Nachhinein abgerechnet werden müssen.

Bei Unklarheiten oder Fragen bitte mit der Kulturreferentin Mag. Reich Kontakt aufzunehmen – am besten per email!

Wir freuen uns auf eine gelungene Theatersaison 2016/17!

Keine Kommentare